Fremde Länder, fremde Kulturen, Autoprobleme, Sprachprobleme, Diebstahl, Korruption, Unfälle, …

Das Ungewisse ist sicherlich ein extrem spannender Faktor. Bisher war es nur einmal der Fall, dass ein Auto die Rally komplett ohne Probleme überstanden hat. Kommentar des Veranstalters: “Langweilig”.

Wie bereitet man sich auf das Ungewisse vor? Tja, das ist ein Problem. Wir versuchen uns Autotechnisch möglichst gut abzusichern, in dem wir ein paar kleine Ersatzteile mitnehmen. Hier wären vorallem Kabelbinder, Panzertape, Schmieröl und der Hammer genannt! Unsere Reparaturkenntnisse halten sich in Grenzen – was soll’s! Ein Erster-Hilfe-Kurs wird noch vor dem Start der Rally absolviert, wir hätten gerne ein Wörter- / Bilderbuch für die Verständigung im Ausland und lassen und vorher ein paar Sätze russisch aufschreiben. Wir nehmen noch ein paar Dollar mit in die Hosentasche, man kann ja nie wissen, was an den Grenzen so passiert. Aber der Reiz des Ungewissen ist ja schließlich das Abenteuer – und genau das suchen wir!

 

Wie können wir uns sonst noch vorbereiten? Hast du noch gute Tipps?

 

Kontakt aufnehmen